17.05.2014 Der strenge Zuchtmeister zeigt Humor

Wahlkampfauftritt von Finanzminister Schäuble / Rückenwind für die Schaumburger CDU-Bürgermeister-Kandidaten

Schaumburger Wochenblatt / 17.5.2014

Stadthagen/Landkreis

(bb) Es war ein Auftritt unter den Vorzeichen des Wahlkampfes zur Europa- und Bürgermeisterwahl, den der Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) in der Festhalle Stadthagen zur Unterstützung der Schaumburger Christdemokraten absolvierte. In seiner Rede warb Schäuble um Stimmen für die CDU und gleichzeitig mit großer Leidenschaft für die Idee der europäischen Einigung.

Oft genug wird von Wolfgang Schäuble das Bild des Finanz-Zuchtmeisters gezeichnet. Beim Auftritt in der Festhalle vor rund 350 Zuhörern wusste Schäuble dieses Bild des strengen Zuchtmeisters mit einer gehörigen Portion Humor aufzubrechen.

Des Öfteren ließ Schäuble in seine Rede schelmischen Witz einfließen, spielte auf seine badische Herkunft und das Konkurrenzdenken der Bundesländer an, ironisierte seine Rolle und stichelte gegen den politischen Gegner.

"Mein Englisch ist eine Bedrohung", hielt der gut französische sprechende Finanzminister etwa fest, als er die Verständigung mit Kollegen auf europäischer Ebene schilderte.

Der heimische CDU-Europa-Abgeordnete Burkhard Balz hatte in seinem Grußwort die Rolle Schäubles als die eines "zentralen Gestalters" deutscher und europäischer Politik in den vergangenen vier Jahrzehnten hervorgehoben. Die europäische Zusammenarbeit sei eine Notwendigkeit in einer Zeit, in der bedeutende neue Machtzentren in anderen Weltregionen erwachsen würden.

Heute entsende die CDU Niedersachsens mit David McAllister ihren profiliertesten Politiker auf die europäische Ebene. Auch daran lasse sich die Bedeutung Europas ablesen.

Längst vorbei seien die Zeiten, in denen langjährige Parlamentarier aus dem Bundestag auf europäische Posten quasi abgeschoben worden seien unter dem Motto: "Hast du einen Opa, schick ihn nach Europa."

Der 71-jährige Schäuble kam mehrmals auf diesen Satz zurück. Etwa als er daran erinnerte, dass 2009 mitten in der Krise einem "Opa", nämlich ihm, das Amt des Deutschen Finanzministers übertragen worden sei. Lob erteilte Schäuble für die Rolle, die Burkhard Balz im europäischen Parlament bei den Verhandlungen zur Bankenunion gespielt habe.

Balz sei "nicht immer bequem", mit seinem wirtschaftlichen Fachwissen jedoch sehr wichtig, so Schäuble.

Rückenwind im Wahlkampf gab es auf der Veranstaltung für die Schaumburger CDU-Bürgermeister-Kandidaten Heiko Tadge für Stadthagen, Friedrich-Wilhelm Rauch für Rinteln, Mike Schmidt für Nenndorf sowie den parteilosen von der CDU unterstützten Georg Hudalla für Rodenberg. Sie stellten sich vor dem Auftritt Schäubles in einem Kommunaltalk vor.

Foto: bb
(links): Die Zuhörer in der Stadthäger Festhalle erheben sich nach der Rede von Wolfgang Schäuble zu stehenden Ovationen.
(rechts) Der heimische CDU-Europa-Abgeordnete Burkhard Balz und Finanzminister Wolfgang Schäuble beim Wahlkampfauftritt in der Stadthäger Festhalle.