14.05.2014 Für drei Oberstufen in Rinteln schon jetzt zu wenig Schüler

Neuhäuser (WGS) wirft Priemer Fehleinschätzung vor

Schaumburger Zeitung / 14.5.2014

Rinteln

(dil) Der WGS-Fraktionsvorsitzende Dr. Gert Armin Neuhäuser wirft dem SPD-Bürgermeisterkandidaten Thomas Priemer Fehleinschätzungen bezüglich einer Oberstufe an der künftigen Integrierten Gesamtschule in Rinteln vor (wir berichteten am Montag).

Angesichts der derzeitigen und künftigen Schülerzahlen wären die vorhandenen Oberstufen am Gymnasium und am beruflichen Gymnasium mit der Einführung eines neuen Oberstufenzweiges an der IGS nicht mehr bestandsfähig. Priemer wolle offenbar vorhandene Oberstufen zugunsten der IGS „platt machen“. Neuhäuser bezweifelt außerdem, dass man schon heute den Elternwillen in einigen Jahren vorhersehen könne. Da müsse Priemer wohl schon hellseherische Fähigkeiten haben.